Lipocura München | Behandlung der Patientin mit Lymphdrainagegerät

Leben mit Lipödem

Mit der Diagnose Lipödem beginnt ein neues Leben. Mehrmals die Woche Lymphdrainage, die Suche nach den passenden Kleidungsstücken und der Wunsch Gleichgesinnte zu finden, beschäftigen Patientinnen nun täglich. Doch ganz gleich wie gewaltig der Berg scheint, den es zu überwinden gilt, Sie sind nicht alleine. Auf Blogs, in Foren und Selbsthilfegruppen organisieren sich betroffene Frauen und teilen ihre Erfahrungen und ihr Wissen. Viele Tipps und Tricks können Ihnen dabei helfen, den Alltag mit Lipödem zu bewältigen und auch auf die Fragen nach der Kostenübernahme für eine Liposuktion gibt es Antworten.

Lipödem behandeln: konservative Therapie

Kompression und Lymphdrainage sind für Sie als Lipödem-Patientin besonders wichtig. Wenn Sie unter Schmerzen leiden, sollten Sie direkt nach der Diagnose mit beiden Maßnahmen beginnen und diese ein Leben lang durchführen. In Kombination mit einer Liposuktion sowie Sport und einer angepassten Ernährung kann man so versuchen, die Beschwerden zu lindern.

Selbsthilfe Lipödem

Wer mit einem Lipödem lebt, kennt irgendwann alle Tipps und Tricks. Zum Glück gibt es viele Frauen, die ihr gesammeltes Wissen offen teilen und auf Blogs und Informationsseiten bereitstellen. Wir haben für Sie einige Anlaufstellen und Inspirationsquellen zusammengestellt.

Tipps bei Lipödem

Egal ob Sport, Kompressionswäsche oder Ernährung: Viele Tipps helfen Ihnen dabei, souverän mit der Erkrankung Lipödem umzugehen. So kann sich eine mediterrane Mischkost positiv auswirken und beim Aquafitness können Sie sich mit Gleichgesinnten auspowern.

Ganz egal, was Ihnen auf dem Herzen liegt: Wenn es um Lipödem geht, sind wir Ihre Spezialisten und stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin – wir freuen uns auf Sie!

Lipödem: FAQs

Für Patientinnen stellen sich beim Lipödem viele Fragen. Wie läuft die Operation ab? Kann eine konservative Therapie die Liposuktion ersetzen? Wann bin ich nach dem Eingriff wieder fit? Wer übernimmt die Kosten? Diese und viele weitere Fragen beantworten wir in unseren FAQs.