Lipödem: Zu welchem Arzt?

Hausärzte und Allgemeinmediziner sind meist die erste Anlaufstelle bei Beschwerden, die man nicht zuordnen kann. Da die anfänglichen Symptome und Merkmale eines Lipödems eher unspezifisch sind, werden Betroffene häufig mit dem Hinweis wieder nach Hause geschickt, Sport zu machen und Gewicht zu verlieren. Da ein Lipödem jedoch nicht durch Übergewicht entsteht, führen derartige Maßnahmen zu keiner Linderung. Patientinnen sind in der Folge verständlicherweise frustriert und zweifeln an sich selbst.

Um Ihnen einen Anhaltspunkt zur Frage „Habe ich Lipödem?“ zu geben, haben wir einen Selbsttest entwickelt. Denn besonders im Anfangsstadium, können die Beschwerden unspezifisch sein und auf eine gewöhnliche Gewichtszunahme hindeuten. Sollte sich nach dem Durchführen des Tests Ihr Verdacht auf eine Lipödem-Erkrankung erhärten, wenden Sie sich baldmöglichst an einen Facharzt. Dieser sollte sich mit der Erkrankung auskennen, diese diagnostizieren können und einen individuelle Therapie erstellen. Dazu zählen Lymphologen, Phlebologen und plastisch-ästhetische Chirurgen, die das Lipödem auch operativ behandeln können. Oftmals führt eine interdisziplinäre Therapie, die neben der Liposuktion auch konservative Behandlungsmethoden wie Lymphdrainage und Kompression beinhaltet, zu den besten Ergebnissen.

Gut zu wissen: In eini­gen Fäl­len besteht eine Mit­er­kran­kung der Venen. Je nach Beschwer­de­sym­pto­ma­tik sollte abge­klärt wer­den, ob zusätz­lich zum Lipö­dem ein Lymphö­dem vor­liegt. Hier­bei tritt eiweiß­rei­che Flüs­sig­keit aus den Lymph­ge­fä­ßen in die umlie­gen­den Gewe­be­spal­ten und sorgt für noch mehr Schwel­lung. Des­halb sollte in Ver­dachts­fäl­len immer eine Prü­fung der Venen durch­ge­führt wer­den. Jeder Fall wird von uns indi­vi­du­ell bewer­tet und die not­wen­dige und ziel­füh­rende The­ra­pie in Abspra­che mit der Pati­en­tin fest­ge­legt.

Wenn Sie sich unsicher sind, ob Sie unter einem Lipödem leiden, kommen Sie zu uns! Wir haben jahrelange Erfahrung im Umgang mit diesem sensiblen Thema und können einfühlsam und verständnisvoll auf unsere Patientinnen eingehen. Wir erkennen Ihre Krankheit und können Ihnen helfen, wieder ein ästhetisches Körperbild zu erlangen.