Lipocura München | Helferin fotografiert Lipödemerkrankung von Patientin

Unterscheidung der vier Stadien und Typen des Lipödems

Wenn die Diagnose Lipödem endlich vorliegt, fällt eine große Last von Ihnen ab. Sie haben eine jahrelange Odyssee hinter sich und sind erleichtert, jetzt etwas gegen die Erkrankung tun zu können. Doch bevor eine adäquate Therapie eingeleitet werden kann, muss der Arzt Stadium und Schweregrad des Lipödems feststellen. Insgesamt unterscheidet man vier Stadien und vier Typen. Je nachdem, wie ausgeprägt Ihr Lipödem ist, werden wir die Therapie genau auf Ihre Bedürfnisse anpassen.

Vier Stadien des Lipödems

Das Lipö­dem wird in vier Sta­dien ein­ge­teilt, die die Struk­tur des Gewe­bes und die Tex­tur der Haut beschrei­ben. Bei die­ser gän­gi­gen Form der Sta­di­en­ein­tei­lung wird ein sehr wich­ti­ger Para­me­ter des Lipö­dems, näm­lich der Schmerz, nicht berück­sich­tigt. Denn bereits im Sta­dium I, bei dem die Haut­ober­flä­che noch sehr glatt scheint, kön­nen Pati­en­tin­nen unter mas­si­ven Schmer­zen in den Extre­mi­tä­ten lei­den, die lan­ges Gehen und Ste­hen unmög­lich machen. Ein sol­cher Befund muss anders the­ra­piert wer­den als bei einer Pati­en­tin in Sta­dium I, die kaum oder keine Schmer­zen hat. Grundsätzlich kann das Lipödem in jedem Stadium mit Kompression behandelt und jederzeit operiert werden (Liposuktion).

Sta­dium I: Haut­ober­flä­che glatt, Unter­haut­fett ver­dickt, Fett­struk­tur fein­kno­tig

Sta­dium II: Haut­ober­flä­che uneben, Fett­struk­tur grob­kno­tig

Sta­dium III: Gewebe zusätz­lich der­ber und här­ter, groß­lap­pig defor­mie­rende Fett­lap­pen

Sta­dium IV: Zusätzlich starkes Lipolymphödem

Unterscheidung von vier Lipödem Typen

Im Gegen­satz zur Sta­di­en­ein­tei­lung, die die Beschaf­fen­heit der Haut und des Gewe­bes betrach­tet, rücken bei der Klas­si­fi­zie­rung nach Typen die betrof­fe­nen Kör­perareale in den Fokus.

Typ 1: Das Unterhautfett ist vor allem im Bereich von Gesäß und Hüften vermehrt, die sogenannten Reiterhosen sind die Folge.

Typ 2: Das Lipödem hat sich bis zu den Knien ausgebreitet und es kommt zur vermehrten Bildung von Fett an den Innenseiten der Knie.

Typ 3: Die Erkrankung reicht jetzt von den Hüften bis zu den Fußknöcheln.

Typ 4: Das Lipödem betrifft nun auch noch die Arme. Die Handgelenke sind nicht betroffen.

Gut zu wissen: Das Lipolymphödem ist eine Mischform aus Lipödem und Lymphödem, das sich entwickeln kann, wenn ein Lipödem zu lange unbehandelt bleibt.

Wir sind Experten in der Behandlung von Lipödemen und erkennen die Erkrankung bereits auf den ersten Blick. Darüber hinaus können wir Sie ausführlich zu allen Therapiemaßnahmen beraten und diese in unserer Praxis durchführen. Kommen Sie zu uns – wir stehen Ihnen gerne zur Seite und begleiten Sie auf Ihrem Weg.