Lipocura München | Helferin misst Beinumfang bei Patientin

Ursachen

Woher kommt ein Lipödem? Diese Frage ist noch nicht abschließend geklärt. Sicher scheint, dass in vielen Fällen eine genetische Veranlagung vorliegt. Wenn also z.B. Ihre Mutter oder Großmutter ein Lipödem hat, kann sie die Erkrankung an Sie vererbt haben. Das Lipödem entsteht auf jeden Fall nicht durch Übergewicht. Die Anzahl der Fettzellen steht bis zum 20. Lebensjahr fest. Danach können sie nur noch größer werden. Beim Lipödem handelt es nicht nur um eine bloße Vergrößerung der Fettzellen wie zum Beispiel bei Übergewicht, sondern es kommt zu einer veränderten Struktur des Fettgewebes. Es ist also eine Erkrankung, bei der sich das Fettgewebe selbst verändert. Aus diesem Grund kann die Erkrankung nicht durch eine Gewichtsabnahme beeinflusst werden – denn die veränderte Struktur bleibt trotzdem.

Wie entsteht Lipödem?

Die Struktur des Fettgewebes in der Unterhaut ist bei einem Lipödem verändert. Zum einen können die Lymphgefäße Wasser nicht richtig abtransportieren, was schließlich zu einem chronischen Lymphödem führt. Zum anderen kommt es zu einer Fibrosierung (Vermehrung des Bindegewebes) und Narbenbildung des subkutanen Fettgewebes. Diese Narben kann man dann unter der Haut tasten.

Mikroangiopathie bei Lipödem

Darüber hinaus erkranken beim Lipödem zusätzlich die kleinsten Blutgefäße und in der Folge werden sie durchlässiger. Aufgrund dieser Tatsache kann Blut leichter in das umliegende Fettgewebe austreten und dort aufgenommen werden. Das führt zu blauen Flecken. Aber nicht nur Blut, sondern auch Wasser tritt ins Gewebe aus und verursacht Ödeme, die das Gewebe stark spannen. Durch diese Wasseranstauung entsteht schließlich Druckschmerz – ein Leitsymptom des Lipödems.

Gut zu wissen: Ein Lipödem entsteht meist dann oder kann sich verschlechtern, wenn es zu hormonellen Veränderungen wie in der Pubertät, während der Schwangerschaft oder den Wechseljahren kommt.

Bleibt das Lipödem über Jahre unbehandelt, stört es im weiteren Verlauf den Lymphabfluss und belastet die Lymphgefäße zunehmend. So kann zusätzlich zum Lipödem ein Lymphödem entstehen.

Übergewicht oder Lipödem?

Das Lipödem ist eine Krankheit und hat nichts mit Übergewicht zu tun! Dennoch können Betroffene mit Lipödem gleichzeitig an Übergewicht leiden. Wenn eine Adipositas vorliegt, kann eine Gewichtsreduzierung eine sinnvolle zusätzliche Maßnahme darstellen.

Lipödem: FAQs

Für Patientinnen stellen sich beim Lipödem viele Fragen. Wie läuft die Operation ab? Kann eine konservative Therapie die Liposuktion ersetzen? Wann bin ich nach dem Eingriff wieder fit? Wer übernimmt die Kosten? Diese und viele weitere Fragen beantworten wir in unseren FAQs.