Unser Team – Aktuelles

Liebe Patientinnen,

Herr Dr. Michel ist Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie und bereichert seit diesem Jahr unser Team in München.

Hier stellt er sich kurz persönlich vor:

Sie haben als Sanitätsoffizier Schwerstverletzte behandelt. Gibt es eine Situation, die Sie besonders berührt hat?

In einem meiner Auslandseinsätze wurden wir um 3 Uhr morgens alarmiert, dass gleich mehrere Schwerverletzte mit Schusswunden per Helikopter eingeliefert werden. Da der Zustand der Kameraden kritisch war, mussten wir in mehreren Teams gleichzeitig operieren. Später erfuhr ich, dass alle Patienten in ihre Heimatländer ausgeflogen werden konnten und keine bleibenden Schäden bestanden.

Die Schwerpunkte Ihrer Facharztweiterbildung hat die Wiederherstellung der Körpersilhouette nach massiver Gewichtsreduktion als übergeordnetes Thema. Was ist Ihrer Meinung nach im Hinblick auf das Lipödem besonders interessant?

Der Leidensdruck bei Patienten nach massivem Gewichtsverlust und bei Patienten mit Lipödem ist sehr hoch und konservative Maßnahmen führen meistens zu keiner ausreichenden Besserung der Beschwerden. Beim Lipödem können durch eine Liposuktion dauerhaft gute und überwiegend auch ästhetisch zufriedenstellende Ergebnisse erzielt werden. Oftmals profitieren die Patientinnen zudem durch eine Straffung durch Laser oder in chirurgischer Technik.

Die medizinische Indikation beim Lipödem setzt voraus, so radikal wie möglich zu operieren, im Gegensatz zu einer „Schönheitsoperation“. Natürlich ist der ästhetische Aspekt den Patientinnen auch wichtig. Ist eine radikale Liposuktion daher mit einem ästhetischen Ergebnis vereinbar?

Durch unsere Spezialisierung auf die Behandlung von Patienten mit Lipödem besitzen wir eine große Expertise. Unsere ausgefeilte Technik der Liposuktion ermöglicht in der Regel ein ausgesprochen gutes ästhetisches Ergebnis. Darüberhinaus beinhaltet unser Repertoir auch Verfahren zur Verbesserung der Qualität von Haut und Bindegewebe, so dass wir auch bei ausgeprägten Befunden gute Resultate erzielen können. Gerne beraten wir Sie bezüglich der für Sie am besten geeigneten Behandlungsmöglichkeiten und erstellen einen Behandlungsplan.

Sie kennen sich mit verletztem Gewebe sehr gut aus. Einige Patientinnen möchten sich bei uns korrigieren lassen, da sie entweder eine rein ästhetische Liposuktion hatten oder das krankhafte Gewebe nicht gründlich genug abgesaugt wurde. Können Sie unseren Patientinnen erklären, was bei einer Korrektur beachtet werden muss?

Bei auswärtig voroperierten Patienten sehen wir häufig Vernarbungen und Unebenheiten, die eine erneute Absaugung deutlich erschweren. Dennoch lassen sich durch unsere langjährige Erfahrung und die spezielle Absaugtechnik auch bei solchen Patienten die Befunde noch wesentlich verbessern.

Was können Patientinnen aktiv zur Regeneration der Haut nach einer Liposuktion beitragen?

Ich empfehle unseren Patienten, sich an den detailierten Nachbehandlungsplan zu halten. Ein gesunder Lebensstil mit einer ausgewogenen Ernährung und ausreichender Flüssigkeitszufuhr wirken sich positiv auf die Regeneration der Haut aus. Zur Optimierung der Wundheilung erhält jeder Patient von uns Curetin, ein Nahrungsergänzungsmittel, das speziell für diesen Zweck entwickelt wurde. Sportliche Aktivität hat erwiesenermaßen auch einen straffenden Effekt auf die Haut und das Bindegewebe – hier ist also Eigeninitiative gefragt, um das beste Resultat zu erreichen. Zudem sollten Patienten nach der Behandlung für sechs bis zwölf Monate auf UV-Strahlung verzichten.

Was passiert mit dem Gewebe nach einer Liposuktion während des Heilprozesses?

Nach der Liposuktion findet in den ersten beiden Wochen zunächst eine Gewebereaktion in Form einer Entzündung statt, was sich in einer Schwellung, Verhärtung, Verklebung und Bildung von Narbensträngen äußern kann. In den darauf folgenden Wochen nimmt dieser Prozess langsam ab, was durch Lymphdrainagen und eine Kompressionsbehandlung unterstützt werden sollte. Wochen bis Monate später regeneriert sich das Bindegewebe und eine Kollagenneubildung setzt ein, was die Folge der Absaugung und ggf. des Lasers ist.

Wieso haben Sie sich auf Lipödem-Operationen spezialisiert? Was macht die Arbeit bei Lipocura für Sie spannend?

Bei keiner anderen Therapie kann man derart gute Behandlungsergebnisse mit einer solch hohen Patientenzufriedenheit erzielen. Nach Abschluss der Lipödem-Therapie beginnt für viele Patienten ein neues Leben. Die positive Rückmeldung, die ich durch die Patienten erfahre, ist ein wunderbares Erlebnis.

Zu guter Letzt: Was ist Ihre Lebensphilosophie und was machen Sie gerne in Ihrer Freizeit? ­

Ich lebe getreu dem Motto, niemals aufzugeben und immer das Positive zu sehen. In meiner Freizeit treibe ich viel Sport, besuche Konzerte und verreise gerne.